reneontour
Sydney...

…so letzte Woche ging es für einen kurzen Trip nach Sydney, waren echt ein paar coole Tage :-)

Tag 1, Donnerstag der 07.05.2009

Nach einer echt kurzen Nacht mit nur ein paar Stunden Schlaf hieß es dann erstmal um 05:00 Uhr aufstehen, aber ok, von nix kommt nix…

Nach einem kurzen Flug sind wir dann alles in allem so gegen Mittag in unserem Hostel angekommen.

War echt nich schlecht, guter Preis (AUD 75 für 3 Nächte inkl. Frühstück) und super Lage (nur 15 min bis zum Sydney Harbour mit Opera-House). Eine tolle Dachterrasse mit nettem Ausblick und Dusche im Zimmer war auch noch mit dabei.

Nachdem wir dann unsere ganzen Kram abgeladen haben ging es dann erstmal los um uns einen Überblick zu verschaffen, wo kann man das besser als auf dem Sydney-Tower.

Da ging es erstmal durch eine kleine Erkundungstour durch Australien in so einem „Wackel-Sitz-Kino“  und danach dann ordentlich durchgeschüttelt auf die Aussichtsplattform. War echt ein traumhafter Blick von da oben

natürlich hat das Wetter auch mitgespielt und so konnte man echt gut weit sehen.  Was auch mal eine echte Überraschung war, da standen ein paar Ferngläser rum, ok das ist jetzt noch nich soo die Überraschung, aber die waren for free, keinen Dollar oder so einwerfen, könnte sich Deutschland mal ein Beispiel nehmen.

Natürlich war die Post da oben auch vertreten, falls man von da oben eine Karte schicken möchte. 


Nach dem Tower wars dann auf jeden Fall mal Zeit für eine Kleinigkeit zum Essen und da haben wir einen kleinen Volltreffer gelandet. Sind dann in so eine „Fressmeile“ gegangen und die haben da alle gerade zu gemacht, daher haben wir bei dem einem Fisch-Stand einen vollen Teller mit Fisch und Kartoffel und einer echt leckeren Sauce kostenlos  bekommen.

Nach diesem echt ausreichendem Essen ging es dann an den Harbour, zu einer Speed-Boot-Tour.

30 Minuten auf einem Speed-Boot mit ein paar Drehungen und Vollbremsungen durch den Hafen von Sydney, natürlich wurde man dabei auch n bissl nass, aber das war echt ein SpassJ

Nach der kleinen Tour gings dann weiter zum Opera-House

und zur Sydney-Harbour-Bridge

die beiden Wahrzeichen Sydneys. Die Oper ist schon beeindruckend allerdings sieht das Dach auf den Bildern immer weißer aus als es eigentlich ist, und die Harbour-Bridge ist auch nich schlecht, immerhin die  größte „Ein-Bogen-Hängebrücke“ der Welt.

Nach der kleinen Sightseeing Tour war es dann auch schon Abend und wir sind zurück ins Hostel gegangen. Da haben wir uns dann noch ein bisschen auf unsere tolle Dachterrasse gesetzt mit einem Bierchen und haben den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Tag 2, Freitag der 08.05.2009

An diesem Tag ging es erstmal an den Darling Harbour, viele nette kleine Cafés und Restaurants. Hier ging es dann ins Sydney Aquarium. Ein echt großes Aquarium mit allen möglichen Wassertierchen die in und um Australien zu finden sind.

Von den kleinesten Fischen bis hin zu schon etwas größeren Haien und Rochen.


Da war sogar ein Bereich in dem sie das Great Barrier Reaf nachgestellt haben und man so ein paar Sachen anfassen konnte, echt kein schlechter Wasser-Zoo.

Nach diesem kleinen Ausflug ging es dann ins Lindt-Café am Darling Harbour. Mhhh, ein komplettes Café voll mit zig verschiedenen Varianten von Schokolade, Schokoladen-Kuchen, Schokolade, Schokoladen-Getränke und Schokolade.

Was wir da ausgegeben haben für unseren kleinen  Schoko-Snack sag ich jetzt hier mal lieber nich, aber es hat sich gelohnt, das hat echt mal lecker geschmeckt. Richtig schön nach Schokolade, aber nich zu süß, einfach super, ok, danach hatten wir wohl fast nen Schokoladen/Zucker-Schock, aber ok ;-)

Am Abend war dann im Hafen ein Feuerwerk anlässlich des 21. Geburtstags des Darling Harbour, ein netter Zufall, dass wir genau dieses Wochenende nach Sydney gefahren sind, denn am 08. war der erste Tag an dem das Feuerwerk zu sehen war.

Danach ging es dann wieder ins Hostel und der Abend ist wieder  mit nem Bierchen auf der Dachterrasse ausgeklungen.

Tag 3, Samstag der 09.05.2009


An diesem Tag ging es in die Blue Mountains, ein Gebirgsgebiet ca. 1,5h westlich von Sydney. Die Berge heißen Blue Mountains, weil wenn die ätherischen Öle der Eukalyptusbäume dort verdunsten, dann sieht es so aus als wäre ein blauer Dunstschleier über den Bergen. Es ging also erstmal nach Katoomba, dort sind verschiedene Attraktionen die man nutzen kann um die Blue Mountains zu sehen, wir haben natürlich alle mitgemacht.

Am Anfang stand der Scenic Skyway auf dem Programm, eine Seilbahn die über die Schlucht fährt und man einen fantastischen Ausblick hat. Auf der anderen Seite der Schlucht hatte man dann einen tollen Ausblick auf die three sisters, die bekanntesten Berge in dem Blue Mountains.


Laut einer Aboriginal Saga waren die Berge drei Schwestern die von deren Vater in Felsen verwandelt wurden weil sie sich prostituierten. Danach ging mit dem Scenic Railway ein bisschen tiefer ins Tal. Dieser kleine Zug fährt relativ steil den Berg hinunter, das geht schon relativ an senkrecht ran und stoppt dann direkt an der Klippe, also wenn die Bremse nicht klappt, dann geht’s ziemlich weit nach unten.

Über den Scenic Walkway kann man dann durch den Wald, welcher quasi ein richtiger Dschungel ist, laufen um dann mit dem Scenic Cableway zurück zum Ausgangpunkt zu kommen. Echt eine traumhafte Gegend

man könnte ohne Probleme eine Woche reinen Wanderurlaub dort machen.


Am nächsten Tag ging es dann leider wieder zum Flughafen zurück nach Brisbane. Selbst Sydney weinte weil wir abflogen. Wir hatten die ganzen Tage gutes und schönes Wetter, nur am Tag der Rückkehr hat es geregnet.

Alles in allem waren es ein paar tolle Tage :-)


So, das wars dann erstmal wieder, bis demnächst.

23.5.09 13:41
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de